Home

In St-Légier in der Waadt startet im Herbst eine neue Ausbildungsstätte auf Fachhochschul-Niveau. Die Haute Ecole de Théologie HET-PRO stösst auf grosses Interesse. Die Kirchenleitung der reformierten Landeskirche der Waadt mauert, obwohl die Angebote an der Fakultät der Universität Lausanne von Pfarramtskandidaten kaum mehr belegt werden.

Was ist los in der Pentateuch-Forschung? Sind Grundannahmen zu ändern, um aus der Sackgasse, aus dem Chaos herauszufinden? Eine interdisziplinäre Tagung an der STH Basel erbrachte Schub für einen Paradigmenwechsel. Der Text der Mose-Bücher muss Vorrang haben vor den Modellen und Theorien, die an ihn herangetragen werden.

Agenda

09. April bis 10. April 2017
18. Juni bis 21. Juni 2017

Demut und Gebet, Vertrauen auf die Kraft des Evangeliums und einfachere Strukturen haben in der anglikanischen Kirche in London zu neuem Feuer geführt. Es strahlt ins Land aus, wie Paul Williams, Bischof von Nottingham, berichtet. Vitale Gemeinden haben gelernt, sich an andere zu verschenken. Frischer Lobpreis zieht Menschen an. Die Kirche fördert die mixed economy.

Die Reformatoren gingen daran, den Glauben allein auf die Heilige Schrift zu gründen. Wie gilt sie demnach? Was bedeutet ihre Normativität für Glauben, Denken und Handeln? Damit befassten sich Ende Januar Theologen an der Universität Zürich. Fünf Vorträge sind zusammengefasst, zwei Beiträge aus reformatorisch-theologischer Sicht dazugestellt.